nealichundderdickeopa

Lache das Leben an, es lacht zurück

North Pole SAL, Block #9 und #10

19 Kommentare

Zu allererst ein herzliches Willkommen an meine neuen Verfolger 🙂 Ich freu mich wirklich sehr!!! Und ein großes Dankeschön für all die lieben Kommentare und  Worte… ich freu mich auch sehr wieder hier sein zu können.

Den Pinguin hab ich inzwischen als Schneemann akzeptiert und weil mein Nähzimmer innerhalb kürzester Zeit echt wüst ausschaut, hat mich der Ehrgeiz gepackt… Die noch fehlenden Blöckchen sollen sobald wie möglich appliziert werden!!! Jedes Mal, wenn ich einen anfange, muss ich ja das gesammelte Material ausbreiten und anschließend wieder aufräumen… Letzteres will ich nur noch einmal tun, wenn alle Blöckchen fertig sind,

JAWOLL !!!

Das Wochenende habe ich gleichmal für den Bau eines Imbiss und eines Doppelhauses genutzt.

web-2015-10-24-Imbiss

Im Original ist es ein Chinese Take Away oder so… mir ist nicht ganz klar, wie der so hoch in den Norden gekommen ist und deshalb brauch ich eine andere Bezeichnung, die ich auf das Schild sticken kann… Imbissbude ist aweng langweilig… Hat jemand eine Idee für mich? Nur her damit…

web-2015-10-25-.Puppenstube+Garage

Im Doppelhaus sind Delilahs Dollhouse und Teds Cars & Trucks eingezogen, bei mir werden es wohl Puppenstube und Garage werden. Die Fensterform find ich witzig, mit Knöpfchen drunter wird aus dem oberen Fenster der Garage ein LKW, stark… Der Stoff für das Puppenhaus hätte etwas kontrastreicher zum Hintergrund ausfallen können, aber jetzt ist er fertig und ich bin wahrscheinlich mal wieder mein schärfster Kritiker 😉

Was ich aber richtig schön finde, ist die Rückseite…

2015-10-25-RückseiteDa bin ich schon eigen, jedes Fädchen wird gleich nach dem Ende der Naht von Hand vernäht bzw. gut verknotet bei den Fensterkreuzen. Ich mag den Fadensalat nämlich nicht, der oft entsteht, wenn ich die Fäden einfach hängen lassen würde um erst am Ende alles zu vernähen. Wie händelt ihr das? Es gibt sicher tausendr.ölfzig Möglichkeiten, vllt. kann ich meine Methode ja noch optimieren….

Sodele, jetzt bleibt mir nur noch Euch einen guten Start in die neue Woche zu wünschen

🙂

Passt auf Euch auf und alles Liebe,

Katrin

Advertisements

19 Kommentare zu “North Pole SAL, Block #9 und #10

  1. Wie wäre es mit Asia Palast? Ich grüble immer noch wo der Lkw im Fenster versteckt ist.
    Hut ab vor deiner Fadenpolitik 😉 Liebe Grüsse und dir auch einen guten Star in die neue Woche Tutti

    Gefällt mir

  2. Was hältst Du von dem Vorschlag „Snack Bar“ „Einkehr“ wünsche Dir eine schöne Woche Brigitte

    Gefällt 1 Person

  3. Süß, deine beiden Häuschen.
    Wie wäre es mit „Friendly Inn“, falls es englisch sein soll?
    Lieben Gruß
    Marietta

    Gefällt 1 Person

  4. Wow, ich bin nur zufällig auf deiner Seite gelandet. Ich liebe diesen Quilt. Die Anleitung hab ich auch schon ein paar Jahre hier liegen, aber ich kann mich aufgrund meiner diversen UFOs noch nicht mit Muße an die Arbeit machen.

    Soll dein Imbiss ne deutsche, englische oder ehe bayrische Beschriftung bekommen? Mir fiel da folgendes zu ein: Frittentempel, Fish 6 Chips, A hoibe geht no…(ich hoffe ich habs richtig geschrieben ;o)

    LG Sylvia

    Gefällt 1 Person

  5. Schön sind deine Fortschritte beim North Pole. Mich nervt das Chaos um mich herum auch manchmal, Das ist so, wenn man an einem Projekt arbeitet, für das viele unterschiedliche Stoffe benötigt werden. Ein Trost: gerade das werden nachher die schönsten Quilts.
    Liebe Grüße
    Renate

    Gefällt mir

  6. oh man … das wird sooo toll. Ist doch eins schöner als das andere 😉
    Muss es denn überhaupt ne Imbissbude sein? Wenn es aus Chinese-irgendwas ist/kommt, würd ich nen Stofflädchen (natürlich mit feinster Seide) draus machen 😀 ….. Aber Du machst das schon 😉 … und was die Fäden anbelangt: kommt da nicht eh noch was hinter? Mit ein paar vor-zurück-Stichen würd ich die einfach anschneiden und nichts mit machen 😀

    liebe Grüße, Sabine (faules Mädchen) 😀

    Gefällt 1 Person

    • Du bist meine Heldin des Tages!!! Es muss natürlich nix mit essen zu tun haben…
      ein Stofflädchen… die Idee hat was!!!
      Bei diesen VorZurück-Geschichten hab ich immer die Panik, das trotzdem ein Fädchen vorne sichtbar ist und jemand dran zieht….
      Trotzdem Dankeschön 🙂

      Gefällt mir

  7. Liebe Katrin,
    ach, Deine Blöcke sehen so schön aus. Die Anleitung habe ich hier auch liegen, wie so viele andere Anleitungen auch… Irgendwann, in meinem nächsten Leben. 😉 Wenn der Imbiss ein Imbiss sein soll, finde ich „Einkehr“ am schönsten, das ist so schön einladend. Ich bin gespannt, wofür Du Dich entscheiden wirst.
    Liebe Grüße Viola
    Ach so: Ich bin leider nicht so ordentlich beim Applizieren, meine Rückseiten sehen immer recht wüst aus. 😦

    Gefällt 1 Person

  8. Liebe Katrin,
    da meiner schon an der Wand hängt habe ich mal nachgesehen was mir eingefallen war. Bei mir ist das ein Bestattungsinstitut(?!?). Wie ich auf diese trübsinnige Idee gekommen bin ist mir jetzt nicht mehr klar. Deine Rückseite ist bewundernswert. Ich lasse die Fäden immer hängen, da meine Maschine je nach Einstellung sowieso Knoten macht. Dann kommt das Vlies und die Rückseite. Da benutze ich meist ein Aufbügelvlies und schwupp sind die Fäden eingepackt. Für die Räder an den Fenstern habe ich mir damals extra kleine schwarze Druckknöpfe besorgt. Das sieht witzig aus.
    LG Marianne

    Gefällt 1 Person

  9. Wunderschön, liebe Katrin, ich freue mich, dass du den North Pole weiternähst, den Schneemann-Pinguin habe ich mir auch angesehen, toll. Und die Rückseite des Blöckchens sieht wirklich geheimnisvoll aus.
    Viele liebe Grüße an dich, Jutta

    Gefällt mir

  10. Liebe Katrin,
    beide Häuser sind sehr schön, die Idee mit der Garage gefällt mir sehr gut! Ich denke, ein paar Stiche vor und zurück reichen vollständig aus, damit nichts mehr auftroddelt. Der Quilt wird ja nicht jede Woche gewaschen. Dann kann man die Fäden einfach kurz abschneiden. Das Vernähen ist viel Arbeit für eine Rückseite, die sowieso hinter einem Vlies verschwindet.
    LG
    Valomea

    Gefällt mir

  11. Liebe Katrin,
    zunächst: herzlichen Glückwunsch für deine Konsequenz beim Fadensalat, ich HASSE das Vernähen von vielen Fäden, arghhhhh. Dein Häuserbau ist schon gut vorangeschritten und es sieht so hübsch aus. Freue mich schon, wenn du mal alles auslegst.
    Viele liebe Grüße
    sigisart

    Gefällt mir

Ich freue mich, wenn Du Dir ein paar Minuten Zeit für einen Kommentar nimmst und antworte Dir gern :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s